Expertise_Cloud_Migration.jpg

Cloud Migration

Ihre IT erfolgreich in die Public-Cloud migrieren

Basis für die Zukunft

Schaffen Sie für Ihre IT das optimale Fundament mit der Migration in die Public-Cloud.

Reduzierte Fertigungstiefe

Fokussieren Sie sich auf Ihre Kernkompetenzen. Gehen Sie mit der Industrialisierung der IT.

Kürzere Time-to-Market

Bringen Sie Ihre Software-Lösungen schneller und mit mehr Flexibilität auf den Markt.

In die Cloud, aber wirtschaftlich

Migrieren Sie Ihre Applikationslandschaft risikoarm, kosteneffizient und nutzbringend in die Cloud.

Migrieren Sie Ihre Applikationslandschaft nutzbringend in die Cloud

Public-Cloud, Multi-Cloud, Hybrid-Cloud, Private-Cloud – was ist das Richtige für Sie? Analysieren Sie Ihre heutige Applikationslandschaft und definieren Sie Ihre persönliche Migrationsstrategie.

Lift-and-Shift, Modernisierung, Neubau oder Ersetzen – welches ist die beste Strategie für die Migration Ihrer Applikationslandschaft in die Cloud?

  1. Public-Cloud-first-Strategie: Firmen sind in ihren Cloud-Journeys fortgeschritten und möchten noch mehr von den Vorteilen (Innovationskraft, höherwertige/managed Services, Flexibilität) der Public-Cloud profitieren. Sie ist für viele Firmen die erste Wahl.
  2. Multi-Cloud-Ansätze vs. Vendor-Lock-in: Die Abhängigkeit zu einem Provider wird durch Multi-Cloud eliminiert. Ein Schritt in Richtung Best-of-Breed, die passende Cloud für die richtige Herausforderung. Gleichzeitig kann durch Multi-Cloud der Betrieb optimiert werden. Dies wird dank Multi-Cloud-Lösungen wie Anthos oder Service Mesh wie Istio einfach möglich.
  3. Service Mesh: Intelligentere Lastverteilung, verschiedene Deployment-Setups und die applikatorische Integration in Multi-Cloud-Setups. Ein gutes Beispiel ist Istio. 
  4. Verstärkte Cloud-native Entwicklung: Die Applikationsentwicklung erfolgt verstärkt Cloud-native auf PaaS oder Containern/Kubernetes. Der Trend geht in Richtung Serverless. Dadurch werden Fertigungstiefe erhöht, Time-to-Market verkürzt und die Betriebsaufwände reduziert.
  5. Open Source bei grossen Cloud-Providern: Vollständige Eigenentwicklungen von Cloud-Diensten durch die grossen Unternehmen nimmt ab. Der Trend geht in Richtung Adoption von Open Source Standard Stacks und die Integration von etablierten Open Source Tools/Frameworks. Wir beobachten diese Entwicklung im Kontext von AI/Analytics, Container-Plattformen sowie DevOps-Automatisierungen mit CI/CD.
  6. Zero-Datacenter-Strategien dank Schweizer Public-Clouds: Auch Firmen mit sensitiven Daten können dank Schweizer Datacenter auf die Public-Cloud setzen. Zero-Datacenter-Strategien sind so auch in der Schweiz möglich.

Haben Sie diese Fragen bereits für sich beantwortet?

  • Was für einen geschäftlichen Nutzen möchte ich als IT mit der Cloud adressieren? 
  • Geht es primär um die Stärkung der Innovationskraft im Unternehmen, der kontinuierlichen Modernisierung der Applikationslandschaft durch Cloud-native Entwicklungen oder möchten wir eine rigorose Zero-Datacenter-Strategie verfolgen? 
  • Was ist der richtige Ansatz und welches sind die richtigen Architektur- und Security-Konzepte? 
  • Wie migriere ich meine aktuelle Applikationslandschaft in die Public-Cloud? 
  • Wie betreibe ich die Applikationslandschaft in der Public-Cloud? 
  • Was bedeutet das aus wirtschaftlicher Sicht im Vergleich zu den heutigen IT-Kosten?
     

Wir beraten Sie rund um Architektur- und Security-Fragen und unterstützen Sie bei der Migration und Modernisierung Ihrer Applikationslandschaft – ob auf Microsoft Azure, Google Cloud Plattform oder Amazon Web Services.