Website Bilder _1920x1080-2.png

Swiss Re: Innovative digitale Lösungen dank effizienter Cloud-native Entwicklung

Mit Hilfe von Cloud-native Services aus der Microsoft Azure Cloud entwickelt Swiss Re P&C Solutions innovative digitale Lösungen für ihre Kunden.

In Zeiten digitaler Transformation lassen sich nicht nur Effizienzsteigerungen erreichen, sondern vor allem auch neue Risiken mit innovativen digitalen Lösungen adressieren. Technologie spielt hierbei zwar eine zentrale Rolle, doch sind es die Menschen dahinter, welche mit Innovationskraft, agiler Arbeitsweise und solider Geschäfts- und Integrationsarchitektur solche Vorhaben erfolgreich umsetzen können. ipt ist ein langjähriger strategischer Partner der Swiss Re, um solche Vorhaben gewinnbringend umzusetzen.

Mit Hilfe von Cloud-native Services aus der Microsoft Azure Cloud entwickelt Swiss Re P&C Solutions innovative digitale Lösungen für ihre Kunden. Die Lösungen basieren auf neuester Technologie und nutzen eine Vielfalt an Daten als Grundlage, um nebst klassischen Geschäftsbereichen eines Rückversicherers auch neue Risiken und Geschäftsfelder in einem digitalen Marktumfeld zu erschliessen.

Eine effiziente Nutzung grosser Datenmengen ist unabdingbar, um daraus relevante Fragen in einer Risikobeurteilung und Schadensbewältigung beantworten zu können. Zum Beispiel Wetter- und Naturkatastrophendaten können nicht nur in der Bewertung von Naturgefahren und deren Auswirkungen genutzt werden, sondern auch im Kontext von Betriebsrisiken. Folglich bedarf es einer cleveren Integrationsarchitektur, wie diese Daten effizient und konsistent verarbeitet und zur Verfügung gestellt werden können. Mit Azure Data Services lassen sich zum Beispiel in Data Factory automatisierte Pipelines entwickeln, die robust und schnell grosse Datenmengen verarbeiten können. Konkret ermöglicht somit Technologie eine breite Nutzung von Daten und fördert damit Innovation und die Entwicklung neuer Geschäftslösungen auf Basis einer robusten und skalierbaren Infrastruktur.

Herausforderungen

Durch die Digitalisierung ergeben sich neue Anknüpfungspunkte zwischen Swiss Re und ihren Kunden. Die Kommunikation findet nicht nur zwischen Menschen mit Hilfe digitaler Mittel wie Email statt, sondern auch zwischen Systemen über API Schnittstellen. Damit steigt auch die Erwartungshaltung an eine kontinuierliche und reibungslose Kommunikation und Datenaustausch. Swiss Re und ihre Kunden streben nicht nur neue Geschäftslösungen an, um Risiken noch besser zu verstehen und abzusichern, sondern wollen sich auch Technologie so zu Nutze machen, dass eine hohe Akzeptanz bei Anwendern in Form einer guten User Experience erreicht wird, Performance und Effizienz mit massgeschneiderten Lösungen vereinbar ist und die Integrationsszenarien flexibel unterstützt und ausgebaut werden können.

Zusammengefasst lassen sich vier Herausforderungen erkennen:

  1. Für Kunden ist eine effiziente Abwicklung bei Vertragsabschluss wie auch bei der Schadensabwicklung enorm wichtig. Gleichzeitig sind zwei Drittel der globalen Schäden nicht versichert. Ein effizientes Skalieren ist gefragt.

  2. Spezifische Risiken und Szenarien bedürfen spezifischer Lösungen. Es braucht also Flexibilität, um Customization nebst Standardisierung zu erlauben.

  3. Kontinuierlicher Wandel heisst auch laufend die «technische Schuld» so gering wie möglich zu halten. Damit Legacy nicht zum Blockierer für Innovation wird, braucht es erweiterbare und skalierbare Plattformen und Architekturen.

  4. Zur Erschliessung neuer Geschäftsfelder und um in digitalen Märkten erfolgreich zu sein, muss eine flexible Architektur in einem Public Cloud Umfeld verschiedene Integrationsszenarien gleichzeitig unterstützen.

Lösung

ipt unterstützt Swiss Re mit Konzepten und Entwicklung, um diese Anforderungen in Lösungen umzusetzen. Zentral ist hierbei eine adaptive, moderne Cloud- und Integrationsarchitektur, wo die Fachexperten von ipt und Swiss Re gemeinsam Fundamente für Lösungen legen:

  1. Digitaler Distributionskanal

    Für einfachen und effizienten Abschluss von Rückversicherungen, Schadensabwicklung und Zahlungen.

  2. Expertise in Form von digitalen Analytics Tools

    Zur besseren Geschäftssteuerung, umfassenderen Risikobeurteilung und Risikobewältigung.

  3. State-of-the-art Onlineplattform

    Für simple Skalierung und Erweiterung inkl. voller Integration in die bestehende IT-Landschaft.

  4. Vollautomatische Abwicklung bei der Platzierung und Tarifierung von Risiken

    Um effizientes Wachstum und Expansion in neue Märkte zu ermöglichen.

marco_peyer_1600x1200px.png
«Der Einsatz moderner Cloud-native Technologien und die Zusammenarbeit mit einem starken Partner wie ipt sind in der Umsetzung unserer digitalen Lösungen essenziell.»
Marco Peyer Head Solutions, P&C IT, Swiss Re

Value fürs Business

Hier geht es zur Erklärung des ipt Value Spiders – Make technology valuable

ic_80_loop.svg
 min
Aufwand für Versicherer für Übertragung eines Risikos an den Rückversicherer
Anteil vollautomatisch abgeschlossener Verträge
ic_80_process.svg
 h
Time-to-Market für neue Rückversicherungsprodukte dank Konfigurations-Datenbank

Tech Value

ic_80_rocket.svg
 x
pro Tag Releases dank vollautomatisierten DevSecOps Prozessen
ic_80_diamond.svg
 x
effizienter in Software-Entwicklung mit Cloud-native Technologien von Microsoft
ic_80_quality.svg
Mind. 
neues Business Feature im Wochentakt

Technologie-Partner

Tech-Box

Folgendes wird aus technologischer Sicht gefordert

  • Eine Applikation soll von mehreren Entwicklungsteams mit Erfahrung in unterschiedlichen Technologiestacks entwickelt werden können
  • Eine Applikation muss verschiedene Komponenten verbinden und unabhängig voneinander skalieren können
  • Individuelle Komponenten müssen oft und unabhängig voneinander released werden

Cloud-native Applikationen erfüllen typischerweise diese Anforderungen, und erlauben;

  • Mehr Innovationskraft und Effizienz
  • Geringe Fertigungstiefe und höhere Produktivität der Mitarbeiter 
  • Volle Ausnutzung von Features moderner Cloud Plattformen hinsichtlich Skalierbarkeit und Resilienz

Folgendes kam zum Einsatz:

  • Cloud Native Applikationen in Microsoft Azure
  • Self-contained Microservices mit .NET Core 3 und Azure Durable Functions zur Kapselung von Code, Daten und Abhängigkeiten
  • Container für Portabilität, orchestriert durch Azure Kubernetes Service (AKS) und Azure App Service
  • Eine asynchrone, event-getriebene Architektur für die Kommunikation der Microservices untereinander 
  • Moderne Frontends mit Angular 9 und GraphQL Backend-for-frontend
  • Immutable Infrastructure und 100% Automation mit Terraform
  • API Gateway für Traffic Routing und Querschnittsfunktionen
     

Ich war auf dem Projekt

Ich beantworte gerne Ihre Fragen