Computerworld: SRK erfolgreich am Hackathon von ipt

Ein Informatiker-Team des Schweizerischen Rotes Kreuz SRK hat den Hackathon des IT-Dienstleisters ipt gewonnen. Die SBB überzeugte mit einem ML-Projekt.

Innovate your future – unter diesem Motto fand der diesjährige Hackathon von ipt am 22. & 23. Juni 2018 statt. Das Ziel war die Entwicklung neuer und innovativer Business Lösungen, sowie erster Prototypen innert zwei Tagen.

28 Stunden, 100 Experten, 15 Firmen

Während 28 Stunden entwickelten rund 100 Experten in 15 Teams Ideen und Lösungen mit leading-edge Technologien. Vor Ort waren Schweizer Firmen, wie die Swiss Airlines, das Schweizerische Rote Kreuz, SBB, AXA-ARAG, Generali, Visana, Swisscom und viele mehr. Jedes Team verfolgte einen unterschiedlichen Business Case der jeweiligen Firma. Ein Auszug:

  • Das SRK arbeitete zusammen mit der ipt an einer Suchplattform für Flüchtlinge, die auf rein visueller Basis und komplett anonym funktioniert.
  • Zusammen mit der Swiss Airlines wurde predictive Analytics angewendet um die Müdigkeit von Piloten prognostizieren zu können und Flugpläne entsprechend anzupassen.
  • Bei der AXA-ARAG ging es um die automatisierte Auswertung von Arbeitszeugnissen.
  • Für die SBB wurde an einer Predictive Maintenance Lösung gefeilt, deren Bilderkennung machine learning basiert funktioniert.

ipt hat mit der dritten Durchführung des Hackathons nicht nur Innovationskraft und den Willen bewiesen, ihre Kunden mit neuen Ideen voranzubringen. Sie stellten auch das vorhandene Potential der eingesetzten Technologien und deren Vielfältigkeit bezüglich neuer Business Lösungen unter Beweis.

Lesen Sie mehr dazu im Bericht der Computerworld.